Ergonomie am Arbeitsplatz

Warum ist Ergonomie so wichtig?

Ein ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz erleichtert nicht nur Mitarbeitern die Arbeit, sondern hilft langfristig auch durch geringe Ausfallzeiten bares Geld zu sparen. Zudem fordert der Gesetzgeber im „Arbeitsschutzgesetz“ und der „Verordnung für Arbeitsstätten“ einen besonderen Schutz für Mitarbeiter. Neben der gesetzlichen Anforderung an „gesunde“ Arbeitsplätze hilft eine gezielte, ergonomisch orientierte Planung. Bandscheibenvorfälle und Rückenschmerzen vorzubeugen und so die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Gerne führen wir eine Analyse Ihrer Büroräume unter ergonomischer Betrachtung durch und zeigen Ihnen auf, wo akut Handlungsbedarf besteht.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
1

Die oberste Bildschirmzeile sollte leicht unterhalb der waagerechten Sehachse liegen.

2

90° Winkel zwischen Ober- und Unterarm sowie Ober- und Unterschenkel.

3

Tastatur und Maus befinden sich in einer Ebene mit Ellenbogen und Handflächen.

4

Für den Monitor gilt ein Sichtabstand von mindestens 50cm.

5

Die Füße benötigen eine feste Auflage. Gegebenenfalls Fußhocker nutzen.

6

Entspannen Sie die Schultern, es gilt, krampfhaftes und anstrengendes Hochziehen zu vermeiden.

7

Die Höhe der Arbeitsfläche ist so einzustellen, dass die Unterarme locker darauf liegen können.

8

Achten Sie auf einen geraden Rücken.

9

Steharbeit erfordert stabiles und bequemes Schuhwerk mit möglichst niedrigen Absätzen.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?